Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteWenigenehrich | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kinderland vor der Hainleite

Räumliche Bedingungen

Unser Haus unterteilt sich in zwei Etagen.

 

In der unteren Etage befindet sich unser Kleinkindbereich, in welchem wir Kinder ab einem Jahr betreuen. Es gibt zwei Spiel- und Erfahrungsräume mit zwei Bädern und einem Schlafraum. Auf dem großen Flur befinden sich die Garderoben für die Kinder.

 

In der oberen Etage betreuen wir Kinder von ca. 2 Jahren, was individuell vom Entwicklungsstand des Kindes entschieden wird, bis zum Schuleintritt. Hier befinden sich fünf Räume, die mit verschiedenen Themenbereichen (Bauraum mit Groß- und Holzbausteinen sowie Konstruktiv- und Legosteinen, Rollenspiel- und Sprachraum, Raum der Sinne, Forscher- und Kreativraum, Musik- und Bewegungsraum) ausgestattet sind.

 

Auf dieser Etage nehmen die Kinder ihre Mahlzeiten in unserem Kinderrestaurant ein bzw. haben die Möglichkeit sich an der Herstellung von Speisen zu beteiligen, da sich hier eine Kinderküche in entsprechender Höhe befindet. Es stehen den Kindern zwei Bäder und ein großer Flur mit Garderoben zur Verfügung.

 

Kleinkindbereich

Kinder

 

Personal
In unserer Kindereinrichtung arbeiten 9 Pädagogische Fachkräfte und eine Leiterin. Weiterhin haben wir vier Technische Kräfte und einen Hausmeister bei uns in der Einrichtung beschäftigt.

 

Pädagogischer Ansatz
Getreu unseres Leitgedankens „Ich bin Ich“ gestalten wir den Tagesablauf abwechslungsreich und interessant.
Dabei werden alle zehn Bildungsbereiche aus dem Thüringer Bildungsplan je nach Alter, Entwicklungsstand, Begabungen und individuellen Neigungen der Kinder integriert.

 

Wir erachten es als wertvoll, den Kindern die Möglichkeit zu geben, eigene Erfahrungen zu machen, etwas auszuprobieren und neue Dinge zu entdecken. Des Weiteren möchten wir bei den Kindern Fantasie, Kreativität, Neugierde und Umweltbewusstsein wecken. Sie vergleichen, fühlen, riechen, schmecken, tasten, experimentieren, dokumentieren und basteln je nach Jahreszeit und themenbezogenen Projekten. Dabei ist der Einsatz von Naturmaterialien von großer Bedeutung. Wir möchten die Kinder mit der vorhandenen Natur, aber zum Teil nicht mehr wahrgenommener Natur und mit ihrer Schönheit bekannt und vertraut machen.

 

Wir sind eine sozialpädagogische Einrichtung und sind neben dem Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsauftrag unterstützend für die familiäre Erziehung tätig, um den Kindern beste Entwicklungs- und Bildungschancen zu vermitteln.

 

Wir haben die Aufgabe dem Kind zur größtmöglichen Selbstständigkeit und Eigenaktivität zu verhelfen, seine Lernfreude anzuregen und zu stärken.

 

In unserem elementaren Bereich arbeiten wir teiloffen, das bedeutet, wir bieten den Kindern in selbstinitiierten, gesteuerten und geregelten Situationen optimale Lernvoraussetzungen für ihre individuelle Entwicklung.

 

Wir Pädagogen bilden dabei die Rolle als Begleiteter, Zuhörer, Unterstützer und Berater. Die Kinder sind in Stammgruppen aufgeteilt, die jeweils eine Pädagogische Fachkraft betreut. Sie ist der Ansprechpartner für die Eltern rund um alle individuellen Fragen zum Entwicklungsstand und zum Tagesgeschehen. Auch für die Kinder ist die Stammgruppenerzieherin die Vertrauensperson, mit der die Anwesenheit geführt wird und welche bei Orientierung und Findung der Funktionsräume hilft. Täglich gibt es feste Zeiten, in denen die Kinder mit ihr im Tagesablauf zusammen sind.

 

Kinder spielen mit Spielzeug

Kind auf Rutsche

 

Unser Ziel ist es, das Kind in seiner Individualität anzunehmen, es als Akteur seiner Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen, damit es zunehmend selbstständiger und selbstorganisierter seine Lern- und Bildungsprozesse gestalten kann.

 

Eine konkrete Tagesstruktur und Raumgestaltung unterstützen die Umsetzung. Wir haben die Räume als Funktionsräume gestaltet, in welchen sie ganz ihren Interessen und Neigungen nachgehen können.

 

Offenheit bedeutet vor allem, offen für die Bedürfnisse und die Entfaltungswünsche der Kinder zu sein. Sie bieten uns allen einen Lebens- und Erfahrungsaustausch zum Wohlfühlen und mit viel Eigenständigkeit ihre Ich-, Sozial- und Sachkompetenz zu entwickeln.

Kontakt

Karola Kehr

Zinsweg 1
99718 Greußen OT Westerengel

Öffnungszeiten

Unser Kindergarten ist montags bis freitags von 6.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Zwischen Weihnachten und Silvester, an Brückentagen sowie an zwei Teamweiterbildungstagen haben wir geschlossen.

 

Dies wird rechtzeitig durch den Träger bekannt gegeben.

Veranstaltungen


Kinderland vor der Hainleite

Uhr 
mehr
 

Aktuelles

Neuigkeiten